Sozialdienst

Sozialdienst der Lebenshilfe Goslar

 

Der Sozialdienst hat die Aufgabe, die Eingliederungsbemühungen sowohl im Arbeitsbereich der WfbM als auch außerhalb der Werkstatt zu unterstützen. Er ist zuständig für die Ermittlung des Hilfe- bzw. Unterstützungsbedarf im Arbeitsprozess.

Sozialdienst der WERKSTATT - Lebenshilfe Goslar In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern mit Beeinträchtigung, dem Gruppenbetreuer, den Angehörigen, der gesetzlichen Vertretung und dem Leistungsträger entwirft dieser Dienst Ziele, die sowohl eine berufliche als auch eine Persönlichkeitsentwickung fördern und ermöglichen möchten.

Die Unterstützungsmaßnahmen dieses Fachdienstes sind vielfältiger Art und erstrecken sich unter anderem auf Hilfen im pädagogischen, sozialen wirtschaftlichen und gesundheitlichen Bereich:

  • Koordination und Überprüfung der pädagogischen Begleitung am Arbeitsplatz.
  • Durchführung und Dokumentation der regelmäßigen Eingliederungsplangespräche.
  • Hilfebedarfermittlung zur Unterstützung des Arbeitstages.
  • Hauptaktenpflege, Berichtswesen und Kommunikation mit den Leistungsträgern.
  • Mitwirkung bei Umsetzungen und Aufnahmen von Mitarbeitern.
  • Zusammenarbeit mit gesetzlichen Vertretern, Angehörigen und Betreuern des Wohnbereiches sowie anderen Institutionen.
  • Hilfestellung bei persönlichen Krisen und Konflikten im sozialen Umfeld.
  • Vermittlung und Organisation von Leistungen, die die Werkstattarbeit ergänzen, wie bspw. medizinisch- oder psychologische Einzelmaßnahmen.
  • Mitgestaltung der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Angebot von internen Mitarbeiterschulungen.
  • Mitwirkung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der WfbM.

Lebenshilfe Goslar - Probsteiburg - 38644 Goslar